Was ist der RDA Wert bei einer Zahncreme

Gepflegte Zähne mit dem richtigen RDA Wert

Gepflegte Zähne sind Ihre beste Visitenkarte. Denn der erste Blick Ihres Gegenübers zielt meist zuerst auf Mund und Zähne, bevor er zu den Augen weiter wandert. Zur Pflege der Zähne gibt es unendlich viele Zahncremes und Zahngels auf dem Markt. Doch welche ist die richtige für ein schönes und ästhetisch wirkendes Gebiss? Wie viel RDA Wert ist dabei gut für Ihr Gebiss?

Zähne putzen - nicht Zähne abschmirgeln

Die Wahl der richtigen Zahnpasta hängt nicht vom Geschmack oder der Schaumbildung einer Zahnpasta ab. Entscheidend ist die Reinigungswirkung Ihrer Zahncreme. Es sind die verschiedenen Putzkörper in einer Zahncreme, welche die Grundlagen einer Zahncreme bilden. Diese Putzkörper sorgen dafür, dass Ihre Speisereste und weitere Beläge von Ihren Zähnen entfernt werden. Man könnte auch sagen, sie dienen als Schmirgelfunktion der Zahncreme. Der RDA Wert einer Zahnpasta verrät Ihnen dabei, wie stark abschmirgelnd die Zahncreme ist. Genauer gesagt, der Relative-Dentin-Abrasions-Wert, RDA Wert, gibt an, wie viel Dentin (Zahnbein) abgerieben wird. Dies bedeutet gleichzeitig, je höher der RDA Wert in der Zahnpasta ist, je mehr werden Ihre Zähne abgeschmirgelt, sie verlieren an Zahnhartsubstanz. Fällt der RDA Wert dagegen niedrig aus, entsteht weniger Abrieb und die Zähne werden geschont.

 

 

Bei einem hohen RDA Wert, zum Beispiel 80 - 100, führt es zu einem starken Abrieb. Verfärbungen, wie zum Beispiel durch Nikotin oder Koffein, können damit eingedämmt werden. Die gesteigerte Reinigungswirkung mag im ersten Moment zu einem sichtbaren Erfolg führen, aber das Risiko von Dentinschäden ist auch entsprechend hoch. Zahnpasten mit einem derart hohen RDA Wert dürfen daher nicht regelmäßig verwendet werden. Gefährlich kann diese Abrasion besonders bei freiliegenden Zahnhälsen oder Zahnfleischschwund werden, da mit dem Abrieb das Zahnbein stark geschädigt werden kann.

Miradent Zahn

Die richtige Zahncreme führt Sie zum schönsten Lächeln

Pflegen Sie Ihre Zähne regelmäßig mit der richtigen Zahncreme. Zahnärzte empfehlen dabei grundsätzlich, dass der RDA Wert zwischen 40 und 80 liegen sollte. Diese mittlere Abrasivität pflegt und schont Ihre Zähne. Haben Sie allerdings Probleme mit freiliegenden Zahnhälsen, sollten Sie eher eine zahnschonende Creme mit einem RDA Wert von unter 40 bevorzugen. Mit Sensitiv Produkten sind Sie dabei bestens bedient. Fachärzte empfehlen ebenfalls, dass bei der Zahnpflege mit einer elektrischen Zahnbürste der RDA Wert ebenfalls höchstens 50 sein sollte. Nun können Sie sich ganz auf die Auswahl von Geschmack und Geruch konzentrieren.